Der Ortsverband im Überblick


Ursprünglich wurde der OV am 13. Oktober 1953 als Ortsverband Freilassing gegründet. Im Jahre 1976 erfolgte dann aber aufgrund von Platzmangel der Umzug nach Mitterfelden (Gemeinde Ainring). Nochmals ein paar Jahre später erfolgte die Umbenennung in den "OV Berchtesgadener Land."

Der Ortsverband liegt im Landkreis Berchtesgadener Land, nur drei Kilometer von der österreichischen Grenze und der Stadt Salzburg entfernt. Das Einzugsgebiet des OV umfasst ca. 840 km² mit etwa 98 000 Einwohnern.

Das 3500 m² große Gelände und das Unterkunftsgebäude, welches früher zum Besitz einer privaten Firma gehörten, wurde zur Unterkunft des Ortsverbandes umgebaut. Dort waren sowohl die Fahrzeuge als auch die Ausbildungs- und Büroräume untergebracht.

Grafik

 

Im Jahre 2000 der Bau eines neuen Unterkunftsgebäudes auf dem Gelände begonnen, welches im Mai 2001 fertiggestellt wurde. In diesem Gebäude sind heute die Büros, die Küche, der Ausbildungsraum die sanitären Einrichtungen mit Duschen und ein Jugendausbildungsraum untergebracht. Die nun frei gewordenen Räume der alten Unterkunft, wurden in Werkstätten und eine Garage umgebaut.

Der Ortsverband verfügt seitdem über eine Logistik Werkstatt, eine Motorsägen Werkstatt, eine Holzwerkstatt, Elektro- und Atemschutzwerkstatt und eine Garage. Des weiteren befinden sich auf dem Gelände noch die Stellplätze für die Anhänger und Container, das Brennstofflager und ein Holzlager.

Die derzeitige Zahl der freiwilligen Helfer beläuft sich auf ca. 127 Helfer. Diese unterteilen sich in 63 Aktive Helfer, 3 Reserve-Helfer, 17 Jugendhelfer und 44 Althelfer. (Stand 10/2010)

 

Grafik