21. September 2017

Chiemsee-Übung

Chiemsee - Am Freitag und Samstag 15./16.09.17 fand eine große Katastrophenschutzübung mit etwa 320 Einsatzkräften am Chiemsee unter Leitung des Landratsamtes Traunstein statt. Die Übung ist Bedingung zum Betrieb der Transalpinen Ölpipeline (TAL) von Triest nach Ingolstadt. Als Übungsszenario wurde ein Leck in der Pipeline auf Höhe der Tiroler Ache angenommen und es sollte eine Ausbreitung des Öles über die Ache in den Chiemsee verhindert werden. Hierzu war die Zusammenarbeit der THW Ortsverbände Berchtesgadener Land, Mühldorf, Simbach, Traunstein, Traunreut, Bad Aibling, Rosenheim und Kelheim, sowie der Freiwilligen Feuerwehren im Umkreis und der Wasserwacht gefordert.

 

Am Freitag um 16:00 Uhr wurde das THW BGL per Funk alarmiert und konnte mit 14 Helfern, 5 Fahrzeugen, 2 Booten und dem Werkstatt-Container der Fachgruppe Logistik ausrücken. Nach Anmeldung beim THW Meldekopf, konnten die beiden Schlauchboote über den Zugang an der Hirschauer Bucht schnell zu Wasser gelassen werden und mit dem Einziehen und Kuppeln der Ölsperrenteile beginnen. Insgesamt wurde ein Ölsperrengürtel aus 291 Sperren mit einer Gesamtlänge von 1,8 km um das komplette Achendelta eingezogen. Erst nach Mitternacht konnten die Helfer ihre Nachtruhe in der Schule in Übersee beginnen, wobei sie am Samstag um 08:00 Uhr schon wieder mit den Booten auf dem See sein mussten. Der strömende Regen erschwerte die Arbeit noch zusätzlich. Nachdem alle Sperren eingezogen waren, waren die Kameraden des OV Kelheim mit dem Aufbau der Ölseparationsanlage in der Hirschauer Bucht gefordert. Um ca. 14:00 Uhr wurde das Übungsende eingeläutet und die Ölsperren konnten wieder rückgebaut werden.

 

Währenddessen richtete sich die Fachgruppe Logistik-Materialerhaltung (Log-M) des THW BGL am Freitag ihren Stützpunkt am Feuerwehrhaus in Übersee ein. Die Helfer der Log-M wären für Reparaturen von sämtlichen im Einsatz befindlichen Geräten zuständig gewesen, was aber zum Glück nicht benötigt wurde. Außerdem waren die Helfer für die Versorgung der anderen Einsatzkräfte mit Verbrauchsgütern und Betriebsstoffen verantwortlich.

 

Am Samstagnachmittag um ca. 16:00 Uhr konnten die Helfer des OV BGL gemeinsam wieder den Weg nach Hause antreten, wo dann noch sämtliche Fahrzeuge und die Boote gewaschen werden mussten.

 

 

 

20170915 chiemsee

 

20170915 chiemsee014

 

20170915 chiemsee012

 

20170915 chiemsee011

 

20170915 chiemsee010

 

20170915 chiemsee009

 

20170915 chiemsee008

 

20170915 chiemsee007

 

20170915 chiemsee005

 

Fotos: Stefan Mühlmann vom THW Mediateam